Start

Herzlich Willkommen

Liebe Mitglieder, liebe Besucher,

wir freuen uns Sie auf unserer Seite zu begrüßen. Über das Menu gelangen Sie zu vielen Informationen über unseren Verein.
Unseren Internetauftritt werden wir kontinuierlich erweitern und aktualisieren. Sollte Sie etwas interessieren, was (noch) nicht auf unserer Webseite zu finden ist, scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen.
Hier geht's zu den Ansprechpartnern im Vorstand.

Und nun viel Spaß beim Stöbern!

TV Weißkirchen stellt 5 Hessenmeister

Bei schönstem Wetter fanden am 09./10. Juli 2016 die diesjährigen Hessischen Mehrkampfmeisterschaften in Sulzbach (Ts.) statt. Die Athleten des TV Weißkirchen waren wie in den Vorjahren wieder sehr erfolgreich: Von insgesamt 18 Teilnehmern des TVW erreichten 14 einen Podestplatz, dabei standen 5 ganz oben auf dem Treppchen.
Robin Maier
Bei den Wettkämpfen der Jugend siegten im Schwimm-Fünfkampf in ihren Altersklassen Nina Fischer (W18-19) und Sophie Fischer (W16-17) mit deutlichem Vorsprung gegenüber ihrer Konkurrenz. Beide sind damit auch für Mikadie Deutschen Meisterschaften im September in Bruchsal qualifiziert. Locker siegte und qualifizierte sich Robin Maier im Jahn-Sechskampf der M16-17, der mit 65,85 Punkten die Konkurrenz um mehr als 10 Punkte sehr deutlich hinter sich ließ. Mit dieser Punktzahl ist er auch ein Kandidat für die Medaillenränge bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Über seine Silbermedaille freute sich Mika Blohsfeld (Deutscher Sechskampf M12-13 - 47,9 Punkte), der damit die A-Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften nur knapp um 0,1 Punkte verfehlte, aber über die B-Qualifikation noch sehr gute Chancen für eine Teilnahme hat. Im selben Wettkampf wurde Jacob Jung mit 42,67 Punkten Dritter. Auch einen zweiten Platz errang Patrick Ohl im Deutschen Sechskampf der M14-15 mit 55,2 Punkten, was die direkte Qualifikation für die Deutschen bedeutet. Im selben Wettkampf wurde Abdul Basit Mojib Sechster. Ebenso qualifizierte sich Fabian Urban, der mit 64,28 Punkten im Deutschen Sechskampf M16-17 die Bronzemedaille erhielt. In den Leichtathletischen Fünfkämpfen durften sich Numan Tok (M16-17) und Lea Borngräber (W12-13) jeweils eine Silbermedaille um den Hals hängen. Lea verpasste den Titel nur hauchdünn um 0,22 Punkte, ist aber mit 43,5 Punkten für die Deutschen qualifiziert, Numan hat über die B-Qualifikation noch Chancen für eine Teilnahme. Numan absolvierte noch einen zusätzlichen Wettkampf im Schleuderballwurf und legte sich Lea und Numandamit eine weitere Silbermedaille in sein Gepäck.

Im Nachwuchsbereich (ohne Qualifikationsmöglichkeit für die Deutschen Mehrkampfmeisterschafen) siegten Shari Asmar (Schwimm-Vierkampf W9) und Moritz Hinrichsen (Deutscher Sechskampf M11). Dabei Moritzturnte Moritz mit seinen Kürübungen mit höherem Schwierigkeitsgrad, um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften des nächsten Jahres zu erwerben. Aufgrund des bereits im Juni 2017 stattfindenden Turnfestes müssen die Qualifikationsleistungen der 11-Jährigen für 2017 bereits im aktuellen Jahr erbracht werden. Eine Bronzemedaille schließlich bekam Anton Hinrichsen im Deutschen Sechskampf M 8-9 um den Hals gehängt (57,64 Punkte). Weitere Plätze belegten Laurens Urban (Vierter im Deutschen Sechskampf M10), Carl Maier (Vierter im Jahn-Sechskampf M8-9) und Rudi Schallmayer (Siebter im Deutschen Sechskampf M8-9).

Im Seniorenbereich schließlich bekam Erich Kalhöfer im Leichtathletischen Vierkampf M 70+ eine Bronzemedaille um den Hals gehängt.

Erfolgreiche Leichtathleten des TV Weißkirchen beim 160. Feldbergfest

160. Feldbergfest Teilnehmer TV WeißkirchenDrei Leichtathleten des TV Weißkirchen nutzen den 27.06.2016 zu einem Ausflug auf den Großen Feldberg, um dort am 160. Feldbergfest leichtathletische Dreikämpfe zu absolvieren. Bei zwar nicht ganz so warmen Temperaturen, aber immerhin ohne Regen, in diesen Tagen eher eine Seltenheit, sprangen dabei auch gleich zwei erste Plätze heraus: Bei den W13 siegte Lea Borngräber mit 1348 Punkten (75 m: 11,20 sec – Weitsprung: 4,10 m – Ballwurf: 40,10 m). In seiner Altersklasse der M9 war Matthis Hertfelder mit 776 Punkten erfolgreich (50 m: 8,50 sec - Weitsprung: 2,99 m – Schlagballwurf: 26 m). Nella Hertfelder trat in der Altersklasse W9 an und erreichte den 10. Platz (50 m: 10,60 sec - Weitsprung: 2,04 m – Schlagballwurf: 7,50 m). Dabei waren ihre Konkurrentinnen bis zu zwei Jahre älter als sie.

Regen verdirbt die Titelsammlung bei den Kreiseinzelmeisterschaften

Am 18.06.2016 fanden in Wehrheim die Kreiseinzel-Titelkämpfe im Hochtaunuskreis der Leichtathleten U14 statt. Nach drei Wochen Regenzeit gab es am Morgen die Hoffnung, diese bei trockenem Wetter durchführen zu können. Leider zerschlug sich diese Hoffnung dann zur Mittagszeit. Bis dahin waren die Oberurseler Leichtathletinnen der W13 wieder fleißig dabei, Edelmetall zu sammeln. Gleich erfolgreich begann der 60m-Hürdenlauf. Hier sicherte sich Lea Borngräber (TV Weißkirchen) mit nur 8 Hundertsel Rückstand in neuer persönlicher Bestzeit von 11,27sec den zweiten Platz vor Kaja Onnen (TV Oberstedten, 11,76sec). Weiter ging es im Kugelstoß der W13, wo sich Lea Borngräber mit 6,91m die Bronzemedaille um den Hals hängen durfte. Luisa Zehner (TV Weißkirchen) wurde hier mit 4,99m Siebte. Auch der Hochsprung der W13 konnte noch bei trockenem Wetter durchgeführt werden. Lea Borngräber komplettierte mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,33m ihren Medaillensatz, vor Kaja Onnen mit 1,30m. Immer wieder von Platzregen unterbrochen wurde der Weitsprung. Trotz der schlechten Bedingungen erreichte Luisa Zehner eine neue persönliche Bestleistung von 3,75m und wurde Achte in diesem Wettbewerb der W13. Mit einer Weite von 42 m schrammte Moritz Hinrichsen (TV Weißkirchen) beim Schlagballwurf der M11 als Vierter knapp an einem Medaillenrang vorbei. Dieser Wettbewerb war auch immer wieder auf Regenschauern unterbrochen worden.

Nicht auf den Medaillenrängen, aber mit weiteren guten Leistungen überzeugten vom TVW:
M11 50m-Lauf: Moritz Hinrichsen (TV Weißkirchen) in 8,34sec (6. Platz)
M11 Weitsprung: Finn Grages (TV Weißkirchen) mit 3,25m (11. Platz)

M12 Weitsprung: Finn Grages (TV Weißkirchen) mit 3,25 (11. Platz)

Super Stimmung trotz schlechten Wetters, Kinderleichtathletik U 10

Image

Am 12 Juni trafen sich beim Turnverein Weißkirchen Kinder der Altersklasse U 10 ( 8 und 9 Jahre) zum Kreis Kinderleichtathletikwettkampf. Leider spielte das Wetter, wie schon so oft bei anderen leichtathletischen Wettkämpfen in diesem Jahr, nicht so ganz mit. Zur Durchführung kamen die Wettbewerbe Hindernisstaffel, Stoßen mit dem 1 kg Medizinball, Sprint, Weitsprungstaffel und zum krönenden Abschluss eine Biathlonstaffel. Die Kinderleichtathletik BiathlonWettkämpfe wurden auf Grund der Wetterlage kurzerhand in die Vereinshalle verlegt, was die Organisatoren vor eine große Herausforderung stellte. Die Verlegung in die Halle hatte aber den Vorteil, dass die Wettkämpfer von den Zuschauern lautstark angefeuert werden konnten und sich eine grandiose Stimmung entfaltete. Angetreten waren 5 gemischte Mannschaften mit insgesamt rund 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die Disziplinen wurden nacheinander ausgeführt, wobei zwei Mannschaften gleichzeitig direkt gegeneinander kämpften. Zum Schluss zählten die schnellsten Zeiten und die besten Weiten.

Es gewann das Team Apple Kids vor dem Team Ober-Eschbach/Friedrichsdorf auf Platz zwei, auf Platz drei landete der LC Steinbach. Das Team des TV Weißkirchen holte sich Platz 4 vor Oberursel/Oberstedten.

                         Foto Kinderleichtathletik                      Ergebnisse Kinderleichtathletik Weißkirchen