Start

Herzlich Willkommen

Liebe Mitglieder, liebe Besucher,

wir freuen uns Sie auf unserer Seite zu begrüßen. Über das Menu gelangen Sie zu vielen Informationen über unseren Verein.
Unseren Internetauftritt werden wir kontinuierlich erweitern und aktualisieren. Sollte Sie etwas interessieren, was (noch) nicht auf unserer Webseite zu finden ist, scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen.
Hier geht's zu den Ansprechpartnern im Vorstand.

Und nun viel Spaß beim Stöbern!

Hessische Hallen Mehrkampfmeisterschaften Leichtathletik

Am 12.03.2017 war der TV Weißkirchen in Stadtallendorf bei den Hessischen Hallenmehrkampfmeisterschaften des HTV mit 6 Sportlern bei einem gesamt Teilnehmerfeld von 89 AtlethInnen gut vertreten und konnten sich bis in die Medaillenränge vorarbeiten.
Numan Tok kämpfte hart, musste aber trotz persönlicher Bestleistung im Kugelstoß seinen Meistertitel aus dem Vorjahr gegen den des Vize M18/19 eintauschen (60m/ 8,05sec; W/ 5,13m; K/ 9,63m). Lars Hieronymi lief und sprang der Konkurrenz zunächst davon, wurde dennoch durch einen gewaltigen Kugelstoß eines Mitstreiters eingefangen; als Vizemeister M 20+ konnte er mit gesamt 1740 Punkten (60m/ 7,03sec; W/ 6,38m; K/ 9,22m) gegen Mittag erfolgreich aus der Leichtathletikhalle gehen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Teilnehmer der Jahrgänge W/M 2002/03 noch am Start. Lea Borngräber (Platz 6; 60m/ 9,21sec; W/ 4,08m; K/ 7,68m) und Malte Vogt (Platz 8; 60m/ 9,08sec; W/ 4,06m; K/ 6,79m) konnten den älteren Jahrgängen nur bedingt die Stirn bieten und nicht an ihre letztjährigen Vizemeistertitel (Lea) bzw. dritter Platz (Malte) anknüpfen. Luisa Zehner (Platz 8; 60m/ 9,07sec; W/ 3,74m; K/ 5,86 m) sowie Erik Winkler (Platz 6; 60m/ 8,76sec; W/ 4,29m; K/ 6,78m) waren erstmalig dabei und zeigten den MitstreiterInnen deutlich, dass mit ihnen mit kommenden Jahr zu rechnen ist.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer

TV Weißkirchen bei den hessischen Hallenmehrkampfmeisterschaften
oben: Numan Tok, Lars Hieronymi, Erik Winkler
unten: Malte Vogt, Lea Borngräber, Luisa Zehner

TV Weißkirchen siegt auch im 2. Wettkampf der Jugend-Landesliga

Image Gerhard Benner | Auch im zweiten Wettkampf der Jugend-Landesliga, der am Sonntag wiederum in der IGS Halle in Stierstadt stattfand, konnten sich die TVW Turner deutlich gegenüber den anderen beteiligten Mannschaften durchsetzen.
Weißkirchen siegte mit 197,55 Pkt. vor der Mannschaft der KTV Obere Lahn, die nach dem dritten Platz im ersten Durchgang diesmal mit 191,40 Pkt. auf Rang zwei landete. Die Mannschaft des TV Großen-Linden, im ersten Wettkampf noch auf Platz zwei, kam diesmal mit 188,05 Pkt. auf Platz drei. Flick-Flack Wiesbaden belegte mit 186,90 Pkt. Rang vier vor der KTV Koblenz, die ersatzgeschwächt 169,30 Pkt erreichte.
Angeführt vom besten Einzelturner des Wettkampftages, Fabian Urban, der insgesamt 70,85 Pkt erturnte und seinem Bruder Marlon, der mit 63,40 Pkt Platz drei der Einzelwertung belegte, erzielte die TVW Mannschaft mit Marlon Urban, Nathan Glattli, Robin Maier, Marcus Grunnesjo, Patrick Ohl und Sascha Brendel an den Geräten Ringe 34,10 Pkt., Sprung 34,65 Pkt., Barren 35,10 Pkt. und Boden 37,90 Pkt. jeweils die höchste Tageswertung. Nur am Seitpferd 4. mit 27,35 Pkt. und am Reck 2. mit 28,45 Pkt. reichte es nicht zur Spitzenplatzierung.
Unter den zahlreich erschienen Zuschauern konnte der Wettkampfleiter, Gerhard Benner, auch den „Held von Mexico“ Willi Jaschek und den 92 jährigen Ehrenkampfrichter Hans Lukesch begrüßen.
Zum deutlichen Sieg der TVW Mannschaft, der sich aus den jeweils drei besten Gerätewertungen der Mannschaft zusammensetzt, trugen folgende Turner bei.
Boden: Fabian Urban 13,10 Pkt., Marlon Urban 12,40 Pkt., Robin Maier 12,40 Pkt. Seitpferd: Fabian Urban 9,60 Pkt., Patrick Ohl 8,90 Pkt., Marlon Urban 8,85 Pkt. Ringe: Fabian Urban 11,60 Pkt., Nathan Glattli 11,40 Pkt., Marlon Urban 11,10 Pkt. Sprung: Fabian Urban 12,10 Pkt., Saschas Brendel 10,70 Pkt., Marlon Urban 11,85 Pkt. Barren: Fabian Urban 12,70 Pkt., Robin Maier 10,65 Pkt., Marlon Urban 10,50 Pkt. Reck: Fabian Urban 11,75 Pkt., Marlon Urban 8,70 Pkt., Patrick Ohl 8,00 Pkt
Mit 16 : 0 Punkten und 84 : 12 Gerätepunkten liegt die TVW Mannschaft in der Gesamtwertung deutlich vor der KTV Obere Lahn 10 : 6 Pkt/ 57 : 39 Pkt und dem TV Großen-Linden 10 : 6 Pkt/ 51 : 45 Pkt. Abgeschlagen sind bereits die KTV Koblenz 2 : 14 Pkt/26 : 70 und Flick-Flack Wiesbaden 2 : 14 Pkt/ 22 : 74
Beim letzten Rundenwettkampf , der am 29. April in Altendiez stattfindet, sollten die TVW Turner beim derzeitigen Punktestand ihren Spitzenplatz durchaus verteidigen können.

Prüfungen für das Sportabzeichen wieder von über 100 Aktiven bestanden

Auf einem hohen Niveau von Absolventen ist es erneut gelungen, die Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens zu erfüllen. Dieses vortreffliche Unterfangen erfordert an erster Stelle den Dank an die sportlich Aktiven und die Abnehmer selbst. Die Verleihung fand am 11.03.2017 im Rahmen von Kaffee und Kuchen in der Vereinsturnhalle statt.

In zahlreichen Veranstaltungen wurden von 107 Teilnehmern die Anforderungen für das Sportabzeichen erfolgreich abgelegt. Der Enthusiasmus ist somit auch 2 Jahre nach unserem Vereinsjubiläum ungebrochen. Somit kann es als großer Erfolg gewertet werden, dass eine breite Masse an Aktiven nachhaltig von der Idee, regelmäßig Sport zu treiben und die eigene Leistungsfähigkeit zu dokumentieren, begeistert werden konnte.

Von den insgesamt 107 Sportabzeichen, die verliehen wurden, konnten folgende Jubiläen gefeiert werden:

Valerie Probst (15), Daniela Fritsch (20), Joachim Matzeit (25), Wolfgang Kaschek (30), Rainer Grebner (30)

Die Prüftermine für 2017 werden per Aushang in der Vereins- und Schulturnhalle, sowie im Internet auf der TVW-Seite bekannt gegeben. Dort findet man auch die Termine der Trainingsgruppe für das Sportabzeichen.

Und noch eine Bitte:TVW Sportabzeichen 2016

Da es keine zentrale Sammelstelle gibt, ist es sehr schwierig (manchmal unmöglich) den Ergebnissen nachzujagen. Darum bitte die bestätigten Zeiten und Weiten der abgelegten Prüfungen in den Briefkasten der Vereinsturnhalle oder in der Kurmainzer Str. 12 werfen oder sie per E-Mail an
sportabzeichen (at) tv-weisskirchen.de

dem Sportabzeichenteam zukommen lassen. Dafür bereits jetzt schon vielen Dank!

Achtung: auch 2017 wollen wir die 100+ Marke knacken! Da ist jeder aufgefordert mitzumachen!


Jürgen Linker, Rainer Grebner, Christian Zerth

2016 Ergebnisse im Detail
2017 Aktueller Stand

Gaueinzelmeisterschaft: 8 von 10 Titeln gehen an den TVW

Gerhard Benner | Vor zahlreichen Zuschauern, darunter der am Gauturntag wiedergewählte Turngaupräsident, Helmut Reith und seine Vorstandskollegin, Christa Oex-Sukop fanden am 12. März die Gau Einzelmeisterschaften der Turner in der Sporthalle der Gesamtschule Stierstadt statt. Mit insgesamt 44 Teilnehmern aus den Vereinen MTV Kronberg, TV Weißkirchen, SGK Bad Homburg und TG Ober-Rosbach war die Beteiligung an den Meisterschaften etwas höher als im vergangenen Jahr.

In den besetzten 10 Altersklassen konnten sich die Turner des TV Weißkirchen alleine 8 Titel sichern, während die restlichen 2 Titel an die SGK Bad Homburg gingen.

Während die älteren Jahrgänge Übungen der LK Stufen turnen mussten, standen für die jüngeren Jahrgänge die Pflichtübungen der P-Stufen auf dem Programm.

Den Hauptkampf der Turner gewann Julian Peters mit 71,10 Pkt. Dabei erzielter er am Boden die höchste Wertung mit 14,00 Punkten und erhielt für seine spektakuläre Übung, die gleich mit einem Doppelsalto rückwärts begann, lange anhaltenden Applaus.

Den Wettkampf 3 der LK 1 Stufe im Jahrgang 2000 gewann Fabian Urban TVW mit 70,00 Pkt. vor seinem Dauerrivalen Sascha Brendel SGK mit 55,30 Pkt. Auch hier wurde die Bodenübung von Fabian Urban mit 13,60 Pkt. und von Sascha Brendel mit 10,60 Pkt. am höchsten bewertet.

Weitere 1. Plätze im Alleingang erzielten Patrick Ohl TVW im Jahrgang 2002/03 mit 58,50 Pkt, und Jakob Jung TVW im Wettkampf LK 2 des Jahrgangs 2004/2005 mit 45,30 Pkt.

Im Wettkampf 7, bei dem in der Leistungsstufe LK2 des Jahrgangs 1998 nur die 4 besten Übungen in die Wertung kamen, siegte Marcus Grunnesjo TVW mit 58,40 Pkt. vor seinem Vereinskamerad Maximilian Kraffzick mit 40.00 Pkt.

Den Pflichtwettkampf P5 – P8 der Jahrgangsstufe 2002 und jünger entschied Marlon Urban vom TVW mit 100,25 Pkt. vor dem SGK Turner Aaron Bühner, der 93,65 Pkt erturnte. Beide Turner erzielten mit 17,60 Pkt. bzw. 16,50 Pkt ihre Höchstwertungen an den Ringen.

Deutlich stärker besetzt waren die Wettkämpfe der jüngeren Turner.

Den 6-Kampf der Jahrgänge 2004 und jünger mit den Übungen P5 – P7 gewann Julian Rettig von der SGK mit 92,80 Pkt. vor Moritz Hinrichsen TVW mit 90,85 Pkt. und Mika Blohsfeld TVW mit 90,75 Pkt. Die weiteren Platzierungen lauteten: 4. Moritz Meissgeier SGK, 88,95 Pkt. 5. David Zimmermann SGK, 88,50 Pkt., 6. Vincent Köhler MTV, 86,00 Pkt., 7. Fabian Pawlytta SGK, 85,85 Pkt. und 8. Marlon v. Schüssler SGK, 77,45 Pkt.

Mit 14 Teilnehmern war der Wettkampf der Jahrgänge 2006 und jünger am stärksten besetzt. Verlangt wurden die Übungen P4 –P6. Sieger mit 84,75 Pkt. wurde die Überraschung des Wettkampfs, Laurens Urban, vom TVW denkbar knapp vor Otto Luz SGK mit 84,70 Pkt. Platz drei belegte Jaron Rüenbrink SGK mit 84,00 Pkt. Die weiteren Platzierungen lauteten: 4. Anton Hinrichsen TVW,83,70 Pkt., 5. Lars Borngräber TVW, 80,85 Pkt., 6. Orlando du Bois TVW, 80,75 Pkt. 7. Rudi Schallmayer TVW, 80,45 Pkt., 8. Matthäus Ramos Büchel SGK 80,15 Pkt., 9. Ben Rossbach SGK, 79,15 Pkt., 10. Rouven v.Schüssler SGK, 79,10 Pkt., 11. Stelios Tsakalidis SGK, 76,70 Pkt., 12. Felix Becker MTV, 75,70 Pkt., 13. Philipp Mähler MTV 72,00 Pkt., 14. Philip Röder SGK, 71,00 Pkt.  

Mit 11 Teilnehmern war der Wettkampf der Jahrgänge 2008 und jünger auch sehr gut besetzt. Hier siegte der Vorjahres Vierte Carl Maier TVW mit 77,80 Pkt. Eine große Überraschung gab es auf Platz zwei mit Ole Gottschalk von der TG Ober-Rosbach, der 77,45 Pkt erzielte. Dritter wurde mit 77,00 Punkten Hagen Dröge von der SGK. Die weiteren Platzierungen lauteten: 4. Felix Vorbeck TVW 75,55 Pkt., 5. Paul Müller TVW, 72,20 Pkt., 6. Philipp Büche SGK 71,80 Pkt., 7. Yasin Boudiouane SGK, 71,30 Pkt., 8. Gabriel Etzel SGK, 70,15 Pkt., 9. Anton Adolph SGK,68,35 Pkt., 10. Burak Guenes SGK, 68,30 Pkt., 11. Alexander Barzel SGK, 66,45 Pkt. 
Den 4-Kampf P1 – P4 des jüngsten Jahrgangs 2010 gewann Jan Christoph Keil SGK mit 50,45 Pkt. vor Luis Philipp SGK mit 46,30 Pkt.

Die Sieger und voraussichtlich auch die Zweitplatzierten aller Wettkampfgruppen außer dem Jahrgang 2010 sind berechtigt, bei den Hessischen Einzelmeisterschaften an den Start zu gehen. Diese finden am 6./7. Mai in Fulda statt.

 Teilnehmer Gaueinzelmeisterschaft 2017