Fitness und Wohlbefinden

Aikido

aikido1Was ist Aikido?

Aikido ist eine gewaltfreie Kampfkunst, die im 20. Jahrhundert in Japan entwickelt wurde. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass mit der Energie des Angreifers gearbeitet wird, ohne diesen verletzen zu wollen. Neben der gesundheitsfördernden Wirkung, der Verbesserung von Fitness, Beweglichkeit und Konzentration legt die Aikidopraxis einen Schwerpunkt auf die Vermittlung sozialer Werte wie Respekt, Höflichkeit und Achtsamkeit.

Wie sieht das Training aus?

Geübt wird barfuß auf Judomatten. Das Training besteht aus einer kurzen Meditation, Aufwärmübungen und einem Teil, in dem die Prinzipien und Techniken des Aikido vermittelt werden. Hierbei wird jeweils mit einem Partner gearbeitet, wobei man zwischen der Rolle des Angreifers und Verteidigers abwechselt.

Was für Techniken werden gelehrt?

Die drei Kernelemente des Aikido sind Ausweichbewegungen, Kontaktübungen und die Fallschule. Sie stellen die Basis dar, auf der die verschiedenen Hebel- und Wurftechniken aufbauen. Gelegentlich werden zur Verdeutlichung der Prinzipien auch ein Holzschwert oder ein Holzstock verwendet.

Gibt es Wettkämpfe?

Nein, im Aikido gibt es keine Wettkämpfe. Der Leistungsfortschritt wird über Prüfungen belegt. Zusätzlich werden die Fähigkeiten über die Teilnahme an Seminaren erweitert.

Kann ich mich verletzen?

Da es im Aikido keine Techniken gibt, die darauf abzielen, dem Partner Schaden zuzufügen, ist das Verletzungsrisiko sehr gering, deutlich geringer als z.B. bei den populären Ballsportarten. Die meisten Aikidoka üben daher auch bis ins hohe Alter.

Für wen ist Aikido geeignet?

Die Kampfkunst ist geeignet für Frauen und Männer aller Altersgruppen (Erwachsenengruppe ab 14 Jahren). Für Anfänger gibt es keine besonderen Anforderungen an Fitness oder Beweglichkeit.

Wann kann ich anfangen?

Der Einstieg kann zu jedem Training beginnen. Für das Probetraining reicht eine Jogginghose und ein Sweatshirt, später wird im Judoanzug geübt. Da Aikido international ausgerichtet ist, findet der Unterricht bei Bedarf auf Deutsch und Englisch statt.

 

Klaus Meßlinger

Der Übungsleiter





Klaus Meßlinger begann 1996 mit dem Aikidotraining und trägt heute den internationalen Lehrergrad "4. Dan Aikikai Tokio".
Seine Begeisterung für die sanfte Kampfkunst kommt daher, dass er immer neue Erfahrungen macht, solange er übt. Lebenslange Aufgeschlossenheit und Anpassungsfähigkeit gehören dazu - ebenso wie der Spaß an der Bewegung. Klaus bildet sich regelmäßig auf internationalen Seminaren fort.

 



Weitere Informationen

Aktuelles und umfangreiche weiterführende Informationen finden sich auf der Website der Aikido-Gruppe: http://aikido-oberursel.de

Die Seite "Häufige Fragen" bietet einen hilfreichen Überblick.

aikido2a 
aikido2b

aikido3

Arbeitseinsatz am 22.06.2024

Image Am Samstag, den 22.06.2024 findet ab 9:30 Uhr unser zweiter Arbeitseinsatz in diesem Jahr statt. Es stehen Entrümpelungen, Aufräumen und Sonderreinigungen auf dem Plan.